Neutrale Erdungswiderstände

Unsere neutralen Bodenwiderstände sind essentiell, um Erdschluss-Fehlerströme in elektrischen Stromversorgungssystemen zu limitieren. Das System funktioniert, indem zwischen Nullleiter und Erdung ein Widerstand geschaltet wird, der den Fehlerstrom bis auf einen festgelegten Wert senkt.

Find Littelfuse Startco Neutral Grounding Resistors

Ein richtig entworfener Neutral-Erdungswiderstand (NGR) ist sowohl ungeerdeten als auch starr geerdeten Systemen überlegen, weil der NGR geerdet ist, transiente Überspannungen praktisch nicht auftreten und weil Fehlerstrom abfließen kann und gleichzeitig ermittelt und gemessen wird. Weil das NGR zur Erdung des Systems genutzt wird, treten zudem nicht die starken und zerstörenden Fehlerströme von starr geerdeten Systemen auf. Fehlerstromrelais (wie das SE-701) können bei Versorgungsleitungen für eine gezielte Koordinierung eingesetzt werden oder dazu dienen, Fehler schnell lokalisieren oder isolieren zu können.